Richard-Wagner-Straße 53, 67454 Haßloch

NEWS

Alle Neuigkeiten zu unserem Service in der Übersicht

Starker Magen, starke Nerven

desinfect spray ground

Starker Magen, starke Nerven – der harte Job als Tatortreiniger

Es gibt Situationen, die man keinem wünscht und bei denen man nur hoffen kann, niemals selbst betroffen zu sein. Wenn es dann aber doch so weit kommt ist schnelle und kompetente Hilfe gefordert. So auch bei der Reinigung eines Leichenfundorts; insbesondere dann, wenn die Person längere Zeit unentdeckt blieb und möglicherweise über Wochen in der Wohnung lag.

Hier kommen sogenannte Tatortreiniger ins Spiel, obwohl der Begriff in die Irre leiten kann. Tatsächlich machen Aufträge an Tatorten eines Gewaltverbrechens nämlich nur einen kleinen Teil der Arbeit aus. Viel häufiger werden die Spezialkräfte an Leichenfundorte gerufen an, denen die Verstorbenen über längere Zeit unentdeckt blieben. Dabei ist jeder Fall anders und bringt seine eigenen Herausforderungen und Schwierigkeiten mit sich.

Blut und Chaos sind ständige Begleiter eines Tatortreinigers

Die Arbeit als Tatortreiniger erfordert starke Nerven und eine starke Nase, denn gerade bei längeren Liegezeiten eines Verstorbenen kommt es teilweise zu starker Geruchsbildung. Auch der Anblick ist oft alles andere als schön, weshalb es nicht immer leicht ist die Bilder wieder aus dem Kopf zu bekommen. Es ist jedoch wichtig, sich vom Geschehenen zu distanzieren und einen Weg zu finden mit dem Anblick von Blut, Geweberesten und Fäkalien umzugehen, um die Aufgabe überhaupt bewältigen zu können.

 

Hinzu kommt die psychische Belastung, da man täglich mit den Schicksalen von Menschen konfrontiert wird deren Leben im Chaos versunken ist oder ein Ende gefunden hat. Oft stecken hinter den Fundorten Geschichten, die unter die Haut gehen und ein mulmiges Gefühl in der Magengegend zurücklassen. Warum wurde die Person so lange nicht entdeckt? Wieso hat sich der verstorbene das Leben genommen? Und was muss mit einem Menschen passieren, damit er zum Messie wird und die Kontrolle über sein Leben verliert? Der tägliche Umgang mit dem Tod und seinen Spuren ist deshalb nicht für jeden etwas – umso dankbarer kann man den Menschen sein, die sich dieser schwierigen Aufgabe annehmen.

 

Die Berufsbezeichnung “Tatortreiniger” ist in Deutschland übrigens nicht geschützt. Es gibt auch keine staatlich anerkannte Ausbildung, weshalb man bei der Wahl des Unternehmens professionelle Gebäudereiniger mit Zusatzausbildung zum staatlich geprüften Desinfektor vorziehen sollte. Oft sieht man bereits an der Website der Anbieter, ob es sich um ein seriöses Unternehmen wie beispielsweise den Gebäudeservice Bormann bei Mannheim handelt. Hier arbeiten Profis, die genau wissen was sie tun und sich bei ihrer Tätigkeit an Hygiene- und Sicherheitsvorschriften im Umgang mit Leichenfundorten halten.

Wie läuft die Arbeit eines Tatortreinigers ab?

Der erste Schritt ist meist eine Besichtigung des Schauplatzes, um sich einen Überblick über die betroffene Fläche zu verschaffen und die Reinigung zu planen. Danach wird erst einmal der grobe Schmutz beseitigt. Bei chaotischen Wohnverhältnissen kann die Entsorgung des angesammelten Müll schon einmal mehrere Tage in Anspruch nehmen. Hier sind zudem oft Renovierungsarbeiten wie Tapezieren oder das Erneuern der Bodenbeläge nötig. Im Anschluss erfolgt die gründliche Reinigung aller kontaminierten Möbel, Gegenstände und Flächen mit speziellen Reinigungs- und Desinfektionsmitteln. Im letzten Schritt wird oftmals noch eine Geruchsbekämpfung vorgenommen, um die Wohnung oder den Leichenfundort überhaupt wieder bewohnbar zu machen. Das funktioniert mit Ozonisatoren, die größere Mengen Ozon erzeugen und damit Gerüche neutralisieren.

Auch emotional ein fordernder Job

Tatortreiniger werden von Institutionen wie der Polizei, von Vermietern oder den Angehörigen beauftragt. Gerade letztere sind oft noch sehr aufgewühlt und haben das Bedürfnis, sich den Verlust von der Seele zu reden. In solchen Situationen sensibel und feinfühlig zu reagieren, den Betroffenen ein offenes Ohr zu schenken und pietätvoll mit dem Fall umzugehen gehört eben auch zu den Aufgaben eines Tatortreinigers.

Es handelt sich um einen Job, der physisch und psychisch belastend ist und neben Genauigkeit auch Durchhaltevermögen fordert. Nicht jeder ist dem gewachsen und so ist die Zahl der aktiven Tatortreiniger in Deutschland noch immer vergleichsweise gering. Wir können daher nur allen danken die sich dieser Herausforderung stellen und damit vielen Menschen in schwierigen Situationen eine große Last von den Schultern nehmen.

Gebäudeservice Bormann

Wir haben es tagtäglich mit Aufträgen zu tun, die weit über die klassische Gebäudereinigung in Mannheim und Umgebung hinausgehen. Deshalb nutzen wir nicht nur besondere Mittel zur professionellen Gebäudereinigung, sondern verwenden auch spezielle Verfahren und technische Lösungen.

 

In unseren News erhalten Sie Informationen über unseren Arbeitsalltag als Tatortreiniger in Mannheim und vielen anderen Städten. Außerdem halten wir Sie über die neuesten Entwicklungen in der Branche auf dem Laufenden. Schauen Sie vorbei und erfahren Sie mehr über unsere Gebäudereinigung Mannheim.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.